# Buchtipp: Finanzausgleich - Das Teilen beherrschen

René, Geißler, u.a. (Hrsg.): Das Teilen beherrschen: Analysen zur Reform des Finanzausgleichs 2019. Baden-Baden: Nomos, 2015, (Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung Tübingen (EZFF) ; 45), ISBN 978-3-8487-1861-0, KDZ-A-101-136

In der Bundesrepublik Deutschland laufen im Jahr 2019 das Finanzausgleichsgesetz, das Maßstäbegesetz und der Solidarpakt II aus. Wie der Finanzausgleich und die Finanzverteilung nach dem Jahr 2020 aussehen, ist in Politik und Wirtschaft umstritten. Geißler, et al. bezeichnen den bestehenden Finanzausgleich der Bundesrepublik Deutschland als reformbedürftig, da die geltende Finanzordnung, die vor rund 50 Jahren konzipiert wurde, den veränderten wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen angepasst werden sollte. Die Lösungsansätze dazu unterscheiden sich allerdings erheblich.

Die Beiträge in diesem Buch thematisieren die grundlegenden Fragen der föderalen Reformpolitik aus mehreren Perspektiven und stimmen grundsätzlich darüber überein, dass ein großer Systemwechsel eher nicht zu erwarten ist und daher für 2019 mit überschaubaren Anpassungen des Finanzausgleichs zu rechnen ist.

Das vorliegende Buch ist das Ergebnis einer Tagung, die unter gleichnamigen Titel im Juni 2014 in Berlin stattfand.